Armes Brüderle

Du sollst grau­ge­sich­tig, um Jahr­zehn­te geal­tert, gram­ge­beugt bei, Bor­chardt oder im “Ein­stein“ tap­sig und ängst­lich her­um­schlap­pen. Du muss­test Dei­ne künf­ti­gen Vize­kanz­ler-und Außen­mi­nis­terträu­me, Dei­ne edlen, vater­län­di­schen Ambi­tio­nen wahr­schein­lich in den Wind hän­gen, Du bist ein Schat­ten Dei­ner selbst, Du dau­erst mich, echt jovia­ler SYSMPATH und nun ent­larv­ter UNHOLD.

RAINER, das habe ich auch schon zu Chris­ti­an Wulff gesagt, Du brauchst kei­ne pro­mi­nen­ten oder sogar Par­tei­freun­de, kei­ne Show­busi­ness-Idio­ten, Wirt­schafts­bos­se oder Filmaffen. Geh auch nicht ins Dschun­gel­camp, hörst Du? So weit bist Du noch lan­ge nicht. Such Dir Rat­ge­ber wie mich, pen­ner­haf­te Lite­ra­ten, die das Leben amü­sant fin­den, es in mode­ra­ter Wei­se genie­ßen — das nennt man EPIKURÄER, lie­ber Rai­ner und denen Kar­rie­re so etwas von irrele­vant ist, also Men­schen, die Zeit haben ande­re zu beob­ach­ten, zu stu­die­ren, auch die Wei­ber natür­lich. Also GOETHE, Johann-Wolf­gang, kenns­te doch, der hat mal gesagt, unge­fähr: ES IST GANZ EINFACH, MAN MUSS NUR EINER SCHÖNEN FRAU SAGEN,DASS SIE INTELLIGENT IST UND EINER INTELLIGENTEN, DASS SIE SCHÖN IST.

Ist sie bei­des, und das gibt es gar nicht mal so sel­ten, säu­selt man, dass sie eine WUNDERSCHÖNE STIMME hät­te und Dir erzäh­len kann was sie will. Du lausch­test ihr ergrif­fen und ent­zückt, stot­terst, dass sie dar­über hin­aus SCHEHERAZADE sei- goo­gel das unter TAUSENDUND EINER NACHT und Dir unbe­dingt eine schö­ne Geschich­te erzäh­len müss­te. Und wenn Dir das ein­fach zu kom­pli­ziert ist, behaup­te: „SIE HABEN WUNDERSCHÖNE AUGEN, wirk­lich, ich ver­su­che ver­zwei­felt, mich auf unser Gespräch zu kon­zen­trie­ren, ich ver­ste­he die Wor­te kaum, bit­te schau­en Sie an mir vor­bei, bit­te, sonst rede ich noch Blöd­sinn, wie kom­me ich jetzt auf DIRNDL? HIER STEHE ICH, ICH KANN NICHT ANDERS, wol­len wir nicht über Borus­sia Dort­mund schwät­zen?”

Jetzt sage mir nicht: Dann lacht die mich aber aus. Na und? Frau­en mögen Män­ner, die sie zum Lachen brin­gen, des­halb haben die Komi­ker, die ich ken­ne immer so gute Chan­cen. Auch CASANOVA wuss­te das. Und schön war der wirk­lich nicht. Naja ok, im Ver­gleich zu Dir viel­leicht doch etwas. Ein amü­san­ter Schwät­zer, ein BURLADOR, wie die alten Spa­ni­er über DON JUAN sag­ten.

Nun kriegst Du viel­leicht einen Ehr­lich­keits­an­fall und ent­geg­nest mir. „Das mit den Augen und der Stim­me ist abso­lu­te HEUCHELEI.” Hör mal, FLIRT ist immer ziem­li­che HEUCHELEI, lie­ber BRUDER RAINER, sonst kommt er erst gar nicht zustan­de. Ob dann etwas Ehr­li­ches dar­aus wird, LIEBE wohl gar? Das wäre ein Göt­ter­ge­schenk und so etwas von sel­ten, meist erkennt man es nicht recht und ver­passt es.

Also erst­mal FRÖHLICH FLIRTEN, aber mit Stil, nicht bloß so wie Herr KUBICKI. Natür­lich braucht man dazu auch ETWAS ZEIT, nicht NUR EIN PAAR MINUTEN BAGGERN UND DANN EIN UNSITTLICHES ANGEBOT. Aber das ist eine ganz ande­re Geschich­te. Das neh­men wir durch, wenn Du der Poli­tik ent­sagt hast. Viel­leicht tust Du das jetzt und dann tref­fen wir uns bei­de und trei­ben unse­re Stu­di­en, bis Du da ein paar schö­ne Erfolgs­er­leb­nis­se buchen kannst. Mach Dir nichts draus, beim nächs­ten Mal wer­den alle Damen ent­zückt sein von Dei­ner Vor­ge­hens­wei­se! Du bist raus aus der Poli­tik und Du läufst nicht mehr so grau­ge­sich­tig her­um.

Du wirst zum CHARMEUR und das woll­test Du doch schon immer. Stimmt’s?!

Zum Seitenanfang